Eine Nacht wie keine andere

DAS ist WILD! Eine Nacht wie keine andere, können Gäste jetzt in der Solling- Vogler- Region im Weserbergland erleben, und erfahren, was die „Wilde Heimat“ des Weserberglandes wirklich bedeutet. Mitten im Wald, hoch oben in den Baumwipfeln oder komfortabel in einem kleinen Haus auf Rädern, zahlreiche einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten warten auf abenteuerliche Gäste.

„Warum nicht einfach den Wald in das Hotel holen“ dachte sich das Romantische Hotel Menzhausen in der historischen Stadt Uslar und setzte eine mutige Idee tatsächlich um, ganz im Solling Style wurden  Materialien wie Holz, Moos, Stoffe und echte Felle in die neu ausgestatteten Räume verarbeitet und machen  das Hotel zu einem Unikat des Weserberglandes und seine Zimmer zu einem Stück Wildnis.

Weiterlesen

Von Duftseifen über Gewürze bis hin zur Marmelade

Die Sommerausgabe des Bunten Markts in der Mittleren Straße in Holzminden besticht in diesem Jahr am Samstag, den 14. Juli durch zahlreiche unterschiedliche Düfte und Aromen. Vielseitige Stände laden von 9 bis 14 Uhr zu einer kulinarischen Reise quer durch die Region ein. Von Duftseifen, Kräutern, Gewürzen, herzhaftem Pesto, bis hin zur süßen Marmelade, gibt es wieder eine große Produktvielfalt zu entdecken und natürlich auch zum Probieren. So kommen besonders Grillfreunde auf ihre Kosten. Wer noch das gewisse Etwas für seine Gartenparty sucht, wird auf dem Bunten Markt der Düfte und Aromen auf jeden Fall fündig. Mit den beliebten Ketchupsorten von Riedel´s Ketchup, den leckeren Zwiebeleien von Mühlenfeld, dem hausgemachten Pesto der Silberborner Pestowerkstatt oder den vielseitigen Ölen und Essigsorten der Ölmühle Solling steht einem Grillabend mit regionalen Produkten nichts mehr im Wege.

Weiterlesen

Nachwuchstalente der Keramikkunst werden ausgezeichnet

Keramikpreis wird im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG vergeben. Es ist einer der wichtigsten Preise in der Keramikkunst - der Richard-Bampi-Preis. Ausgelobt von der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V., wird der Preis an junge Keramiker vergeben, die sich durch ihr besonderes Talent hervorgetan haben. In diesem Jahr, wird die Preisverleihung im MUSEUM SCHLOSS FÜRTSENBERG stattfinden. Ein würdiger Ort, um das Gedächtnis an den berühmten Keramikkünstler Richard Bampi zu feiern, der von 1886 bis 1965 lebte. Zu Ehren des Künstlers und zur Förderung von jungen Keramikkünstlern, wurde der Preis 1969 ins Leben gerufen und wird nun zum 15. Mal vergeben. 

Das Schloss FÜRSTENBERG bietet die perfekte Kulisse für die Preisverleihung. Die historische Anlage, hoch oben über der Weser, ist im Stil der Weserrenaissance erbaut und beherbergt seit 1747 die Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG.  Das 2017 neu eröffnete Museum zeigt auf ganz neue Art und Weise die Geschichte des Porzellans in den historischen Mauern und ist immer einen Besuch wert.
Weiterlesen