Weserbergland Logo

 

Winteröffnungszeiten

Mo-Fr. 10.00 - 16.00 Uhr
Sa.      10.00 - 13.00 Uhr

Tel.: 05531-992960


Jetzt Auf FACEBOOK liken

Schriftgröße einstellen

Traditioneller Pekermarkt in Uslar findet in diesem Jahr an gleich zwei Tagen statt

Herbstzeit ist Kartoffelzeit. Dann fahren die Landwirte hinaus auf ihre Felder, um die leckeren Knollen zu ernten. Noch zu Anfang des 20 Jahrhunderts war eine gute Kartoffelernte übrigens für viele Familien überlebenswichtig, denn sie sorgten für volle Keller und somit die Gewissheit, ohne Hunger durch den Winter zu kommen.

Auch heute noch ist das Nachtschattengewächs, das im 16. Jahrhundert von Südamerika aus nach Europa gelangt ist, eines unserer wichtigsten Grundnahrungsmittel. Kein Wunder, sind Kartoffeln doch nicht nur schmackhaft sondern auch überaus gesund, verfügen sie doch über ein beachtliches Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen. Eine große Sortenvielfalt und zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten sorgen für reichlich Abwechslung auf dem Teller. Auch in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland haben die „tollen Knollen“ seit jeher eine große Rolle gespielt. Daran erinnert ein Fest, das alljährlich in Uslar gefeiert wird: der Pekermarkt. Auch in diesem Jahr findet es traditionell wieder am zweiten Wochenende im September statt – und das mit einigen Neuerungen im Programmablauf.

Denn erstmals lockt der Pekermarkt nicht nur an einem, sondern gleich an zwei Tagen, am 10. und 11. September, die Gäste in das beschauliche Städtchen am Fuße des Sollings. Die Innenstadt wird sich an beiden Tagen in eine bunte Festmeile verwandeln. Etwa 100 Händler, die ihre Waren präsentieren und verkaufen, haben sich angekündigt, unter ihnen auch zahlreiche Kunsthandwerker. Außerdem haben die Veranstalter ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Alt und Jung auf die Beine gestellt – und das auf gleich drei Bühnen. So wird nicht nur auf der Bühne am Alten Rathaus, sondern auch in der Braustraße und der Kurzen Straße beste Stimmung herrschen. Um 9 Uhr öffnet die Festmeile am Samstag ihre Pforten, das Bühnenprogramm startet um 13 Uhr, mit einem Warm Up der beliebten Entertainerin Susi von der Platte. Um 15 Uhr wird es eine Zaubershow geben, bevor Sängein Jana Meyerdierks mit einem Mix aus Schlagern und Partymusik für gute Laune sorgen wird. Ab 20 Uhr spielen die Rubber Chukks Pop und Rock, um 23 Uhr gibt es einen ganz besonderen Höhepunkt. Dann wird Marv auf der Bühne stehen. Der 23-jährige DJ und Produzent sorgte gemeinsam mit Philipp Dittberner im vergangenen Jahr mit dem Titel „Wolke 4“ für einen absoluten Sommer-Hit. Mit einem großen musikalischen Höhenfeuerwerk um 22 Uhr neigt sich der erste Tag langsam dem Ende zu, Nachtschwärmer können anschließend aber mit Funk & Filou noch weiter tanzen. Am Sonntag geht es um 11 Uhr mit dem Frühschoppen los, der musikalisch von der Solling Blaskapelle Schönhagen sowie dem Fanfarenzug Lindau und den Weserberglandmusikanten untermalt wird. Zum kostenfreien Kaffeetrinken und Kuchenessen lädt Uslars Bürgermeister Torsten Bauer alle Senioren von 14 bis 15 Uhr am Alten Rathaus ein, anschließend übernehmen die Los Cubanos Boys das musikalische Zepter, das sie um 18 Uhr an Rescuer abgeben.

Und natürlich darf an beiden Tagen das traditionelle Perkeressen, das dem Fest seinen Namen gab, nicht fehlen. An zahlreichen, in der Stadt verteilten Ständen wird es diese ganz besondere Spezialität geben. Beim Pekeressen handelt es sich um ein Kartoffelgericht, das nach altem Brauch gegart mit speziell gewürztem Mett und Quark gegessen wird. Früher wurden die Kartoffelhälften dazu an den Ofen geklebt (peken ist ein alter Begriff für kleben). Sobald sie gar waren, fielen sie ab und landeten auf dem Teller. Heute werden die Kartoffeln nach einem besonderen Verfahren im Ofen gegart – und sind noch heute ein ganz besonderes Geschmackserlebnis und eine tolle Stärkung! Außerdem werden noch weitere Leckereien rund um die Kartoffel auf dem Pekermarkt angeboten. Probieren lohnt sich!